Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
Reisen
2024 hat man auf der italienischen Halbinsel wieder die sichere Wahl: 485 Strände wurden mit der „Bandiera Blu“ (Blaue Flagge) ausgezeichnet.
Die Prosecco-Hügel von Conegliano und Valdobbiadene beeindrucken nicht nur mit bezaubernden Landschaften und Ausblicken. In dieser Gegend Venetiens lassen sich auch andere unerwartete Schätze entdecken.
Im Vorgebirge des Gargano entdecken wir Monte Sant’Angelo: Die alte Pilgerstätte in Apulien fasziniert mit ihrem mystischen Flair nicht nur die Gläubigen.
Das Prosecco-Gebiet in Venetien ist nicht nur für den Schaumwein bekannt. Die wunderschöne Hügellandschaft wurde 2019 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die bezaubernde Schönheit
Caorle bietet einiges mehr als nur das Strandleben: Wir haben den bekannten Badeort in Venetien wieder entdeckt.
Ab Mitte Mai 2024 gibt es wieder einen direkten Flug vom Albrecht Dürer Airport Nürnberg nach Rom, zweimal in der Woche.
Ein Projekt von Rosanna Brambilla und Alessandro Ficola in Contignano, im zauberhaften Val d'Orcia: die Agricola Panthea.
Die Plattform „Venice Sands“ präsentiert zehn Strände, 150 Kilometer Küste und acht Badeorte an der Adria in der Region Venetien.
Im Aostatal erwarten die Touristen oberhalb der Bergstadt La Thuile drei atemberaubende Wasserfälle, die es bei einer Wanderung zu entdecken gilt.
Warum wir uns schon lange in Mattinata, die apulische Stadt im Gargano mit dem Beinamen „Stadt der wild wachsenden Orchideen“, verliebt haben, erklären wir in
Mattinata liegt im apulischen Vorgebirge des Gargano. Im Frühling wird der Ort zum Anziehungspunkt für Wanderfreunde, die wunderschöne wild wachsende Orchideen entdecken wollen.
Im Parco del Gargano in Apulien gibt es viele schöne Wanderwege. Eine atemberaubende Wanderung auf dem Sentiero Natura verbindet den Strand von Vignanotica mit der
Seit Jahren wird über einen Zugangsbeitrag zum Betreten der Altstadt von Venedig diskutiert. Seit dem 25. April 2024 ist es soweit. Ein Experiment hat begonnen.
Das kleine Lucignano im toskanischen Valdichiana bezaubert seine Besucher unwiderstehlich mit mittelalterlichem Charme.
In Mailand fordert der Alltag viel Kraft, aber belohnt auch mit tausenden Eindrücken, innovativen Ideen und neuen Trends.