Caorle ist mehr als nur Strandleben

Caorle bietet einiges mehr als nur das Strandleben: Wir haben den bekannten Badeort in Venetien wieder entdeckt.

Wie vor vielen Jahren, als wir Kinder waren, fühlt sich der Sand unter den Füßen am Spiaggia di Levante von Caorle sehr warm an. Der Sonnenschirm spendet uns wie damals Schatten, und eine leichte Brise kräuselt immer wieder die Oberfläche der Adria. Später, wenn sich die Sonne zum Horizont neigt, werden wir wie damals einen Spaziergang am Strand machen. Dabei bewundern wir ein faszinierendes Spektakel: Wegen der Ebbe zieht sich das Meer weit zurück und hinterlässt eine gigantische Strandlinie, wo Scharen von Kindern Sandburgen bauen und Erwachsen das frei gelegte Land zu Fuß entdecken.  

Die Wahrzeichen der Stadt

Unser Ziel ist die Wallfahrtkirche Madonna dell’Angelo, die auf einem kleinen Vorsprung an der Küste vor der Altstadt Caorles liegt und über Stadt und Meer wacht – auch heute noch ist sie ein Orientierungspunkt für die Seefahrer. Von dort kann man einen der schönsten Spaziergänge entlang der ganzen Adria machen, vorbei an wunderbaren Skulpturen aus Felsen am Lungomare Petronia. In der Altstadt ragt der 44 Meter hohe Kirchturm aus dem 11. Jh. majestätisch neben der Kathedrale hoch. Die bunten Häuser der Stadt an der Adria stimmen positiv und erinnern an die Gebäude auf den kleinen Inseln der venezianischen Lagune.   

Caorle per Bike

Zurück auf unseren Strandliegen erzählen wir unseren Strandnachbarn von unserer letzten Fahrradtour. Vorgestern haben wir zwei Fahrräder im Hotel geliehen und damit einen Teil der Lagune um Caorle erkundigt. Wir sind bis zur Via dei Casoni gefahren, dort fängt ein bequemer Fahrradweg an, der an der Lagune entlangführt: Nach kurzer Fahrzeit entdeckt man bereits die ersten Casoni, die typischen Fischerhäuschen dieser Lagune, zwischen den Bäumen. Dort kann man ein Boot nehmen, das als Fähre dient, und bis zum Hafen Porto Valle Vecchia fahren. Von hier radelt man dann weiter zur Oase von Valle Vecchia, wo wir Fischer beobachten, wie sie mit ihren niedrigen Booten in der Lagune fischen. Wir haben sogar ein Bad mitten in dieser noch unberührten Natur genommen: ein wirklich unerwartetes Erlebnis!

Informationen: www.caorle.eu    

Hotel Garden Sea Caorle: Im eleganten Viersternehotel am Lungomare Trieste gibt es komfortable, geschmackvoll eingerichtete Zimmer, Frühstück mit vielen Leckerbissen und ausgezeichnete Menüs im eigenen Gourmet-Restaurant. Für die Gäste gibt es einen großen Swimmingpool, ein Fahrrad-Verleih und verschiedene animierte Aktivitäten. www.hotelgardencaorle.it

Text und Bilder: Nicoletta De Rossi

Erscheinungsdatum: 07.02.2022

Teile diesen Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren...​