Auf Entdeckungsreise in die Genussregion Friaul

Klein, fein und schmackhaft: Eine ganze Genussregion öffnet sich den Feinschmeckern und Genießern in Friaul, wo man immer wieder neue Spezialitäten entdeckt.

Ribolla Gialla und Gubana

Kennen Sie die Genussregion Friaul? In dieser Gegend gibt es unzählige Köstlichkeiten, die jedem Genießer die Augen leuchten lassen. Mit Fricut und geräucherter Forelle lassen sich leckere Häppchen zum Aperitif servieren, dazu trinkt man originelle, mit Ribolla Gialla und Grappa zubereitete Cocktails. Die Mahlzeit krönt man mit einem Stück Gubana, dem süßen Symbol der norditalienischen Region.

Der Fricut

Wer einen knusprigen und natürlichen Snack zum Aperitif sucht, wird beim Fricut fündig. Er wird aus Friulaner Käse in unterschiedlich großen Stücken handwerklich gefertigt. Um den Fricut herzustellen, verwendet man verschiedene Käsesorten mit unterschiedlichem Reifegrad und ohne Zugabe von Fett. Die miteinander vermischten Käsesorten bäckt man anschließend im Ofen. Die Firma Pezzetta aus Ovaro hat ihn unter ihren Käsespezialitäten im Angebot.

Geräucherte Forellen

Dass man in San Daniele del Friuli eine weitere leckere Spezialität neben dem berühmten Schinken kosten kann, wissen die Wenigsten. Doch dank des sauberen natürlichen Süßwassers hat die Herstellung von geräucherten Forellen rund um diese kleine Stadt lange Tradition. Zu den Spitzenprodukten zählt dort die „Regina di San Daniele“. Die Forellen werden auf traditionelle Weise nur mit natürlichen Zutaten und handwerklich verarbeitet. Die Firma Friultrota beispielsweise benutzt nur Lachsforelle, Salz, Zucker und Kräuter. Auch das Räuchern erfolgt auf natürliche Weise: Dafür braucht man nur Holzmehl, Beeren und aromatische Kräuter. Bei dieser alten Methode werden sowohl das natürliche Aroma als auch die Omega-3-Fettsäuren am besten erhalten.

Der Weißwein Ribolla Gialla

Lange Zeit in Vergessenheit geraten, gewinnt die Rebsorte Ribolla Gialla heute immer mehr an Bedeutung. Sie gehört zu den ältesten heimischen Rebsorten Friauls und gedeiht besonders gut auf den Hügeln des Collio und der Colli Orientali del Friuli (der östlichen Hügel von Friaul) – und unter den entsprechenden DOC-Bezeichnungen wird sie vermarktet. Wegen des guten Säuregehaltes wird aus diesem Weißwein auch Sekt produziert. Die Trauben für diesen Spumante kommen aus Corno di Rosazzo in der Region Colli Orientali, wo sich auch das Weingut der Azienda Agricola Adriano Gigante befindet. Adriano Gigante und seine Frau Giuliana führen die Azienda in der dritten Generation und bearbeiten die Weinberge völlig ohne Spritzmittel. Geschmacksrichtung des Ribolla Gialla: Der Duft erinnert an Orangenblüten, und die Aromafülle entwickelt sich erst im Mund. Charakteristisch für diese Weinsorte sind Aromen von Äpfeln, reife Honigmelonen und Pfirsich. Exotische Früchte und Würze zeigen sich im Nachhall.

Die Gubana

Gubana ist das süße Symbol der Region Friaul. Sie gehört zu jeder Familienfeier und ist auch als Mitbringsel beliebt. In der Vergangenheit wurde dieser Kuchen aus Hefeteig in der typischen Schneckenform nur zu besonderen Anlässen gebacken, weil seine Zutaten ziemlich teuer waren. Für die Füllung werden gehackte Rosinen, Pinienkerne, Walnüsse und Haselnüsse – je nach Rezept auch Grappa – benützt. Insgesamt braucht man 19 Zutaten für diesen traditionellen Kuchen. Die Konditorei Vogrig, die heute noch nach einem alten Familienrezept bäckt, empfiehlt, die Gubana leicht aufgewärmt zu probieren. Zur Herstellung ihrer Gubana benötigt die Konditorei aus Cividale del Friuli drei Tage: Ohne Konservierungsstoffe bleibt der Kuchen einige Monate frisch.

Tipp: Am Ende einer Mahlzeit trinkt man in Friaul gewöhnlich einen Grappa, den aber die Geschwister Nonino inzwischen auch für die Herstellung von Cocktails verwenden.

Informationen: über die Region Friaul-Julisch Venetien: www.turismofvg.it und www.tastefvg.it 

Fricut: https://pezzetta.it/ – Geräucherte Forelle Regina di San Daniele: www.friultrota.com – Ribolla Gialla Friuli: www.adrianogigante.it – Gubana: www.gubana.it – Grappa: www.grappanonino.it/de

Diese typischen Produkte Friauls wurden bei der Online-Veranstaltung „Aperitif aus dem Borgo Nonino am 13. Juli 2021 empfohlen. Sie wurde von der Italienischen Handelskammer München-Stuttgart, ITALCAM, und der Region Friaul-Julisch Venetien, Promoturismo FVG, organisiert. www.italcam.de 

Text und Bilder: Nicoletta De Rossi – Bild Forelle: Alessandro Castiglioni

Erscheinungsdatum: 25.07.2021

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *