Potenza: eine vertikale Stadt

Um die Altstadt von Potenza zu erreichen, muss man nach oben, bis auf über 800 Meter fahren. Einmal angekommen, entdeckt der Besucher eine dynamische Stadt zwischen Tradition und Moderne.

Vom Gran Caffè Italia aus beobachten wir bei einem Espresso die spielenden Kinder auf dem großen Platz Mario Pagano, im Herzen der Altstadt von Potenza. Wir ziehen unsere Jacken an, denn hier ist es doch ziemlich frisch. Da es auf dem Platz immer Wind weht, wird er von den Einheimischen scherzend Piazza Polmonite genannt. Aber Scherz beiseite, wenn die Sonne untergeht, spürt man deutlich, dass die Hauptstadt der Basilikata auf 819 Meter Höhe über dem Meeresspiegel liegt: Potenza ist die höchstgelegene Hauptstadt einer Region in Italien. Viele Paläste umgeben den Platz, darunter auch das Staatstheater Teatro Stabile. 1881 feierlich eingeweiht, zeigt sein Innere elegante und raffinierte Logen, rote Drapierungen und ein beeindruckendes mit Fresken bemaltes Gewölbe.

Spaziergang auf der Via Pretoria

An der Ecke mit der Flaniermeile Via Pretoria lädt ein buntes Karussell zum Verweilen ein. Vor allem gegen Abend wimmelt es auf der Flaniermeile von Leuten: Bei jedem Wetter ist es hier voll. Kein Wunder, denn auf der Hauptachse reiht Geschäft am Geschäft. Ab und zu öffnen sich enge Gassen, wo die Häuser, so scheint es, gen Himmel klettern und sich sogar umarmen. Durch Öffnungen und Fenster lässt sich auch auf die abgehende Landschaft blicken. Wir schlendern weiter, bis wir rechts ein Belvedere entdecken, wo sich der runde Tempietto di S. Gerardo befindet. Dem heiligen Stadtpatron ist auch die nahe gelegene Kathedrale aus dem 12. Jh. gewidmet. Ganz in der Nähe der Kirche sollte man das archäologische Nationalmuseum der Region Basilikata besuchen. Im Palazzo Loffredo untergebracht, bewahrt das Museum wertvolle antike Schätze der ganzen Region.

Die Schatten werden immer länger, und die Sonne versteckt sich hinter den Häusern. Bevor wir zu unserem Quartier in der Nähe der Kirche S. Michele Arcangelo zurückkehren, bewundern wird die beeindruckende Struktur der Rollentreppen von Santa Lucia: Die längsten Rollentreppen Europas verbinden die moderneren, unten gelegenen Stadtteile mit der Altstadt, die über der Umgebung thront.

Informationen über Potenza und die Basilikata: www.basilicataturistica.it

Übernachten

B&B Al Convento: Im Herzen der Altstadt raffinierte Zimmer in einer ehemaligen Klosteranlage www.alconventopotenza.it

Essen und Trinken

Al Duomo Potenza: Geschmackvolle traditionelle Gerichte werden neu interpretiert in einem typischen Ambiente aus Grotten präsentiert www.alduomopotenza.it

Text: Nicoletta De Rossi – Bilder: Harald G. Koch

Erscheinungsdatum: 03.03.2022

Teile diesen Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren...​