Fattoria della Mandorla: Käse aus Bio-Mandeln

Seit 2014 stellt Fattoria della Mandorla im apulischen Toritto genussvolle Lebensmittel aus Bio-Mandeln her, die auch eine gute Alternative zu traditionellem Käse sind.

Im Jahr 2000 begann Familienbetrieb Fattoria della Mandorla in Toritto im Nationalpark Alta Murgia in Apulien mit den Mandelsamen zu experimentieren. Heute stellt das Unternehmen durch das Projekt Almond Innovation verschiedene Bio-Mandelprodukte her. Wenn im Frühjahr die 30.000 Mandelbäume der alten autochthonen Mandelsorte Filippo Cea blühen, bieten sie mit ihren zartrosa Blüten ein atemberaubendes Spektakel.

Die Fattoria della Mondorla und ihre innovativen Produkte aus Bio-Mandeln

Mit ihren Bio-Mandeln produziert die Firma Bio-Lebensmittel nachhaltig und „a chilometro zero“ (mit kleinem Co2-Fußabdruck). Für die Produktion ihrer „Käsesorten“ Mandorino (eine gute Alternative zu dem Pecorino-Käse), Maciotta (erinnert an den Caciotta-Käse) oder Gran Murgiano (kann auf die Nudeln gerieben werden) wird die Mandelmilch Il Mandolat verwendet. Das Ergebnis sind vegetarische Käse, die fast wie normale Käsesorten aussehen, lecker schmecken und keine Laktose, kein Gluten, keine Soja oder zugefügten Zucker enthalten. Dies sind nur einige der verschiedenen Produkte, die Fattoria della Mandorla heute mit ihren Mandeln aus biologischem Anbau herstellt. Zum Angebot gehören auch süße Speisen, Snacks und Mandelöl.  

Informationen: Die Fattoria della Mandorla wurde 1989 von Dino und Isabella Latrofa gegründet. Zusammen mit ihnen arbeiten heute ihre Söhne Gabriele und Leonardo. Auf der 75 ha großen Fattoria wachsen nicht nur die Mandelbäume, sondern auch die Weinstöcke und die Olivenbäume des Familienbetriebs.  www.fattoriadellamandorla.it 

Die Produkte von Fattoria della Mandorla hat sonoitalia.de auf der Biofach Summer Edition 2022 in Nürnberg entdeckt. www.biofach.de

Text: Nicoletta De Rossi

Bilder: Fattoria della Mandorla

Teile diesen Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren...​

Geheimtipps aus den Regionen