Verliebt in Südtirol

Im Gespräch mit René Dins, Initiator der FB-Gruppe „Freunde Dorf Tirols“ über seine Liebe zu Südtirol.

Dins privat2

Das erste Mal in Italien war für René Dins im Jahre 1995. Es ging nach Sand in Taufers (Campo Tures) in Südtirol. „Wir sind damals noch über ein Reisebüro gefahren und haben uns von den Fotos im Katalog inspirieren lassen. Damals waren wir nur mit dem Auto unterwegs. Wanderungen waren nicht eingeplant. Wenn dann mal 15 Minuten…das Höchste der Gefühle. Schande über uns!,“ erzählt Dins schmunzelnd. Im Laufe der Jahre war er mehrmals in der italienischen alpinen Region. Sein Herz hängt inzwischen fest an Südtirol. „Wandern in den Bergen Südtirols, es kann für meine Begriffe, nichts Schöneres geben,“ fügt der Baden-Württemberger hinzu. Seine Liebe zu Südtirol ist so groß geworden, dass er die öffentliche FB-Gruppe „Freunde Dorf Tirols“ gegründet hat. Daher überrascht es nicht, dass sein Lieblingsort Dorf Tirol (Tirolo) ist. Aber es war keinesfalls Liebe auf den ersten Blick! „Beim ersten Kurzbesuch war Dorf Tirol überhaupt nicht nach meinem Geschmack. Einige Jahre später waren wir auf Wunsch meiner Schwiegereltern doch einmal dort. Sie wollten unbedingt noch einmal hin, aber nicht mehr selbst fahren. Ich habe dann den Fahrdienst übernommen, und wir sind gefahren. Doch nach einigen Tagen ist es dann passiert, die Liebe auf den zweiten Blick – und das trotz durchwachsenen Wetters. Seitdem fahren wir jedes Jahr zweimal nach Dorf Tirol und immer in dieselbe Unterkunft – inzwischen schon 13 Jahre.“

Südtirol ist wie Heimat

Das Lebensgefühl, die Lebensfreude der Menschen, das Essen und die Sprache: All das fasziniert ihn an Italien. „Italiener nehmen alles so wunderbar gelassen. Dafür beneide ich sie. Das Essen ist einfach unschlagbar und die Sprache ist in meinen Ohren die reinste Melodie,“ sagt Dins. Italien ist ein Land mit Ecken und Kanten, meint er „aber immer wieder verliebt man sich aufs Neue in dieses tolle Land.“ Das Schönste für ihn? Wenn er über den Brenner fährt, hat er das Gefühl, nach Hause zu kommen. Und tatsächlich verbindet er das Wort Heimat mit Südtirol. Auf die Frage: „Gibt es doch etwas, dass Italien besser machen könnten?“ antwortet er lächelnd: „Spontan fällt mir nichts ein – oder doch: Es gibt einfach zu viele Wahlen. Irgendwie ist (gefühlt) fast jedes Mal eine Wahl. Und ich komme in der Regel zweimal im Jahr.“

In der FB-Gruppe „Freunde Dorf Tirols“ möchte Dins zeigen, dass es in Italien, speziell in Südtirol, schöne Landschaften zum Erwandern gibt. Dazu gibt es auch viele leckere, schöne und interessante Produkte. Deswegen hat er sich zum Ziel gesetzt, im deutschsprachigen Raum auf die wunderbaren kleinen Unternehmen und deren Produkte aufmerksam zu machen, vor allem durch Gewinnspiele. In der FB-Gruppe konnten bisher über 150 Gewinne verlost werden.  

Informationen über: „Freunde Dorf Tirols“ und die Gewinnspiele

Interview: Nicoletta De Rossi Bild: Privat

Erscheinungsdatum: 09-03-2021

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *