„Kalabrien ist meine Herzensregion“

Katrin Wosnitzka erzählt von ihrer Liebe für Italien und vor allem für Kalabrien: Italien ist für die sie eine Herzensangelegenheit und Kalabrien ihre Herzensregion.

Katrin Wosnitzka 2b

Durch ihr Portal „Urlaub an der Stiefelspitze“ vermittelt Katrin Wosnitzka seit Jahren Ferienunterkünfte in Kalabrien. Was fasziniert sie so sehr an Italien und insbesondere an dieser süditalienischen Region? „Italien hat mich gelehrt, loszulassen, auf mich zukommen zu lassen und zu improvisieren. Das können die ItalienerInnen sehr gut,“ sagt Wosnitzka. Italien ist das Land, in dem sie sich zu Hause fühlt. Auf der Halbinsel gibt es viele schöne Orte – sagt sie –, aber Belmonte Calabro in Kalabrien zählt zu ihren Lieblingsorten. Hier hat sie angefangen, Kalabrien abseits der bekannteren Orte, wie Tropea, zu entdecken. Mit Kalabrien war es für die deutsche Unternehmerin Liebe auf den ersten Blick. „Nie zuvor konnte ich mir vorstellen, zweimal an einen Ort zu reisen, denn Italien hat so viele schöne Regionen! Bei Kalabrien war das plötzlich anders, und ich musste nochmal hin!“ Die süditalienische Region hat ihr vor 20 Jahren so gut gefallen, dass sie dort auch gelebt – von 2006 bis 2013 – hat. Ihr Mann stammt aus Tropea und ihre Töchter sind dort geboren. „Das Meer, das dort türkisblau schillert, das unglaublich grüne Hinterland und die Menschen – ein wenig stur und sperrig, erdnah und doch so unglaublich gastfreundlich“ – sind ihr ans Herz gewachsen. „Aber ich sage immer: zweimal sehen, oder sehen lernen, das macht Kalabrien mit mir,“ ergänzt Wosnitzka.

Was sie an den Italienern mag

Mit ihren Eltern war sie als Kind das erste Mal in Italien am Gardasee – Campingurlaub direkt am See. Am Anfang ihres Studiums hatte sie fürchterlich Liebeskummer. Zur Ablenkung machte sie einen Sprachkurs in Neapel, wo ihre Italienleidenschaft richtig begann. In den 12 Jahren, die sie auf der Halbinsel lebte (in Kalabrien und Rom), hat sie sich auch an den Italienern gerieben, aber Wosnitzka mag sie. „ItalienerInnen finden immer Zeit und Raum, um in ihrem Alltag kleine, wunderschöne Momente zu genießen. Das fängt beim Espresso morgens an der Bar an. Dort wird auch mehr laut gelacht. Das fehlt mir hier in Deutschland,“ betont sie.

Ihre kulinarischen Tipps: „Ich habe diesen Sommer einen Tomatensalat gegessen mit Kapern, die kurz vor der Blüte standen, Zwiebeln aus Tropea, die ganz weich und fast süßlich im Geschmack waren, natürlich mit dem hauseigenen Olivenöl!“  Seit 2019 bäckt Wosnitzkas Mann Pizza in einem kleinen Holzofen auf einer Ape Piaggio in Freiburg. Mehr über Strombolicchio finden Sie hier.

Informationen: Katrin Wosnitzka ist Inhaberin des Portals „Urlaub an der Stiefelspitze“ www.urlaub-an-der-stiefelspitze.com Seit ihrer Rückkehr nach Deutschland hat sie sich zum Ziel gesetzt, ihre Herzensregion an der Stiefelspitze anderen Menschen als Reisedestination näher zu bringen. Inzwischen vermittelt sie handverlesene Unterkünfte in fast ganz Kalabrien und erstellt individuelle Rundreisen, die auf die Wünsche der Gäste zugeschnitten werden.  „Deutsche Besucher lieben Kalabrien, vor allem die tyrrhenische Küste, mit Orten wie Tropea, Scilla oder Pizzo, die durch viele Berichte und Pauschalangebote bekannt sind. Aber das verändert sich gerade. Immer mehr Menschen haben Lust, mehr von der Region zu sehen und wünschen sich eine gezielte Reiseberatung,“ erzählt sie.

Interview: Nicoletta De Rossi – Bilder: privat

Erscheinungsdatum: 13.10.2021

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *