„Fünf Radieschen“ für das Restaurant La Madernassa

Das Restaurant La Madernassa aus dem piemontesischen Guarene bekommt „fünf Radieschen“ und ist damit nach dem We're Smart Green Guide 2020 eines der besten sechs Restaurants Italiens.

Ph Nicolò Brunelli (2)a

Das Restaurant La Madernassa des Sternekoches Michelangelo Mammoliti aus dem piemontesischen Guarene erhielt Anfang Mai „fünf Radieschen“ für das Jahr 2020. Dies ist die Höchstwertung des Gastroguides We’re Smart Green Guide, welcher jedes Jahr die besten vegetarischen, veganen und vegetarierfreundlichen Restaurants für ihren kreativen Einsatz frischer saisonaler Zutaten und die Qualität ihrer Gemüse- und Obstgerichte weltweit auflistet. Ehrlich gesagt: Diese Auszeichnung für das Restaurant im Herzen Piemonts überrascht mich kaum. Die nachhaltige Küche von Michelangelo Mammoliti war dafür, zu Recht, prädestiniert.

Ein paar Gründe für die „fünf Radieschen“

Der Küchenchef hat seine Vorliebe für saisonale frische Gemüse und seine Leidenschaft für den Gemüsegarten und die Kräuter schon immer betont. Gemüse, Obst und Kräuter sind fester Bestandteil seiner kulinarischen Kreationen. Seine Küche ist deswegen besonders nachhaltig, weil sie von der Fülle an lokalen Zutaten – teilweise selbst angebaut oder selbst gepflückt – auf natürliche Weise profitiert. Und nicht zuletzt: Das Restaurant liegt im Herzen der grünen und hügeligen Region Langhe und Roero, wo auch die einzigartige lokale Birnensorte Madernassa wächst. Ich finde es deshalb verdient, dass sich La Madernassa neben seinen zwei Michelin-Sternen jetzt auch seiner „fünf Radieschen“ rühmen kann!

Informationenwww.lamadernassa.it

964 Restaurants beinhaltet der diesjährige Kulinarikführer. Nur 23 wurden mit den „fünf Radieschen“ ausgezeichnet, darunter sechs aus Italien. www.weresmartworld.com

Text: Nicoletta De Rossi    Bilder: Nicolò Brunelli

Erscheinungsdatum: 21.05.2020

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *