Campingplätze für den Outdoorurlaub in Italien  

Campingplätze erleben auch in Italien eine Renaissance. Sonoitalia hat sich darüber mit dem Pitchup-Team unterhalten.

Pitchup hat 2014 angefangen, Campingplätze in Italien auf ihrer Webseite anzubieten. Der erste dieser Campingplätze befindet sich in Brescia. Seitdem sind es weitere 245 buchbare Campingplätze auf der ganzen Halbinsel geworden. Sonoitalia hat sich mit dem Team von Pitchup darüber ausgetauscht.

„Welche Kriterien verwenden Sie für Ihre Empfehlungen?“  

Pitchup: „Wir fragen die Campingplätze nach der notwendigen Lizenz, Baugenehmigung oder Ausnahmegenehmigung, die benötigt wird, um einen Campingplatz zu betreiben. Wir empfehlen zudem, dass sie eine Betriebshaftpflichtversicherung haben, den Gästen zumindest Toiletten und Wasser zur Verfügung stellen und sich um die Müllentsorgung kümmern. Davon abgesehen bevorzugen wir es, nicht allzu viele Einschränkungen aufzuerlegen, da wir unseren Kunden eine große Vielfalt an Outdoor-Unterkünften anbieten möchten. Wir haben eine sehr große Zahl an Unterkünften im Angebot, die von einfachen Bauernhöfen bis hin zum luxuriösen Glamping reichen, sodass die Kunden genau den Urlaub im Freien genießen können, der ihren Vorstellungen entspricht. Wir haben Pitchup.com 2009 ins Leben gerufen, um eben das Buchen von Campingplätzen, Caravan Parks und Glamping-Unterkünften kinderleicht zu machen. Wir wollten nicht nur dabei helfen, eine Outdoor-Unterkunft zu finden, sondern auch Informationen zu lokalen Radstrecken, Wanderwegen, Kneipen (das darf nicht fehlen) und Events in der Nähe zur Verfügung stellen.“

„Haben Sie alle Campingplätze persönlich besucht?“

P.: „Da wir mehr als 5300 Campingplätze anbieten und täglich neue hinzubekommen, ist es uns nicht möglich, jeden hiervon persönlich zu besuchen. Doch unser Team sieht immer mal wieder bei ein paar Campingplätzen vorbei. Zudem sprechen wir mit allen Betreibern, überprüfen die Lage der Unterkünfte und bitten um mindestens zehn Fotos mit hoher Auflösung, um diese mit ins Angebot aufzunehmen. Das ermöglicht uns und den Kunden, vor Anreise einen guten Eindruck von den Campingplätzen zu erhalten.“

„Welchen Wert haben Umwelt und Nachhaltigkeit bei Ihrer Auswahl der Campingplätze?“

P.: „Obwohl die Umwelt und Nachhaltigkeit keine Rolle bei der Auswahl unserer Campingplätze spielen, versuchen wir es den Kunden so einfach wie möglich zu machen, die am besten geeigneten Outdoor-Unterkünfte für sie zu finden. Auf unserer Webseite haben wir zum Beispiel Filter für erneuerbare Energie, Recycling, lokale Produkte und Campingplätze, die ihre Gäste mit öffentlichen Transportmitteln abholen.“

„Fallen tatsächlich keine Kosten für Ihre Kunden an, wie man auf Ihrer Webseite liest?“

P.: „Natürlich! Der Kunde trägt absolut keine Kosten und nur der Betreiber bezahlt 15% Gebühr, die wir auf eine erfolgreiche Buchung erheben: So etwas wie versteckte Kosten gibt es bei uns nicht.“

Informationen über Pitchup: https://www.pitchup.com/de/campsites/italy/

Bilder: Pitchup

Teile diesen Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren...​

Geheimtipps aus den Regionen