Spaziergänge in Bologna

Bologna in seiner Vielfältigkeit erleben: Autorin Ulrike Rauh erzählt in ihrem Buch „Spaziergänge in Bologna“ Geschichten von der Stadt der langen Arkaden und ihrer ausgezeichneten Küche.

Buch Spaziergänge in Bologna

Im Vorwort des Buches „Spaziergänge in Bologna“ erschienen im Wiesenburg Verlag erklärt die Nürnberger Autorin Ulrike Rauh, dass man in ganz Bologna vergeblich einen Teller „Spaghetti Bolognese“ sucht, weil es diese Spaghetti in Bologna bzw. in Italien einfach nicht gibt – in Bella Italia heißen sie „Spaghetti al ragù“. Aber ein Besuch von Bologna, der Hauptstadt der Region Emilia Romagna, sollte nicht ausschließlich zur Genussreise werden, obwohl Ravioli, Tortellini, Tagliatelle & Co sehr verlockend und an sich schon eine Reise wert sind! Die Autorin widmet der Küche der Stadt deshalb nicht nur ein paar Kapitel, wie die „Geburt der Tortellini und Co.“ oder das „Paradies der Feinschmecker – im Quadrilatero“, sondern der Leser findet am Ende des Bandes sogar die Rezepte von Tortellini und Ragout.

Bologna: eine Stadt für jeden Geschmack

Ob Feinschmecker, Kunst- und Geschichtsliebhaber oder Musikbegeisterte: Jeder kommt in Bologna auf seine Kosten. Die Vielfältigkeit der Stadt lässt Rauh schon durch die Titel der vielen Kapitel erahnen. Sie begleitet den Leser durch die wunderbaren, nur in der Altstadt über 40 Kilometer langen, Arkaden der Stadt, die zum Weltkulturerbe vorgeschlagen wurden. Dabei lernt der Leser nicht nur die alte Geschichte der sogenannten „Dotta“ (der Gelehrten) kennen, sondern auch deren Kunst- und Kulturschätze. Beim Lesen entdeckt man auch die musikalische Ader der Stadt, die in der Vergangenheit knapp 200 Türme hatte. „Seit 2006 erhielt sie von der UNESCO den Titel „City of music“ liest man am Anfang des Kapitels „Musikstadt Bologna“. Es geht aber hier nicht nur um klassische Musik – Rossini lernte im Konservatorium in Bologna, aber auch Mozart, Verdi und Wagner verweilten hier –, sondern auch um modernere Musik, wie die vom berühmten Musiker und Songwriter Lucio Dalla. Auf ihren Spaziergängen durch die Stadt lernt die Ich-Erzählerin den Universitätsprofessor Marc kennen, der die Kunstschätze Bolognas seinen Studenten näher bringen möchte. Mit ihm wird sie die folgenden Tage in Bologna verbringen.

Informationen: „Spaziergänge in Bologna“

von Ulrike Rauh

Reiseimpressionen von Wiesenburg Verlag

ISBN 978-3-95632-991-3

www.wiesenburgverlag.com Mehr über Autorin Ulrike Rauh finden sie hier

Text und Bilder: Nicoletta De Rossi

Erscheinungsdatum: 04.03.2020

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *