„Italia Patria della Bellezza“

Die Stiftung „Italia Patria della Bellezza” (Italien Heimat der Schönheit) präsentiert im Rahmen der European Heritage Days am 26. und 27. September 2020 ihr Programm für 2021. Schon in diesem Jahr aber unterstützt sie die Lazzaretti von Venedig.

DCIM100MEDIADJI_0003.JPG

Vier Projekte pro Jahr will die 2014 gegründete Stiftung „Italia Patria della Bellezza” ab 2021 unterstützen, doch bereits in diesem Jahr will sie mit einem Projekt starten: mit den Lazzaretti von Venedig. Die Lazzaretti sind symbolische Orte großer Schönheit, wo das Konzept von „Quarantäne“ zum ersten Mal weltweit ins Leben gerufen wurde. Die Republik Serenissima erfand schon im 15. Jh. die erste echte Strategie für das öffentliche Gesundheitswesen, um Seuchen und ansteckende Krankheiten unter Kontrolle zu halten. Somit dienten die Lazzaretti (Seuchenkrankhäuser) als innovative Zentren, welche die Bevölkerung halfen, die Angst vor den Krankheiten zu überwinden. Warum startet die Stiftung mit den Lazzaretti? „Weil der Wert der Schönheit weit über die Ästhetik des Ortes hinausgeht: Es geht in diesem Fall um Geschichte, Land, Forschung und Vieles mehr …,“ betont Maurizio di Robilant, Gründer und Vorsitzender der Stiftung.  

Informationen: www.patriadellabellezza.it

Dank der Unterstützung von „Italia Patria della Bellezza” werden die beiden Lazzaretti von Venedig unter anderem eine neue Webseite bekommen und eine Serie von virtuellen Touren anbieten. Darüber hinaus ist das Lazzaretto Nuovo für die Biodiversität von Flora und Fauna in der Lagune sehr interessant und wichtig.

Das Lazzaretto Nuovo und das Lazzaretto Vecchio befinden sich auf zwei gleichnamigen kleinen Inseln der venezianischen Lagune.

Text: Nicoletta De Rossi

Bilder: Italia Patria della Bellezza

Erscheinungsdatum: 26.09.2020

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *