Die neue Brücke Ponte Genova San Giorgio

Am 3. August 2020 wird die neue Brücke Ponte Genova San Giorgio in Genua eingeweiht. Auch die italienische Firma iGuzzini hat sich am Projekt vom Stararchitekten Renzo Piano beteiligt.

Simulazione illuminazione impalcato_ph. Archivio iGuzzini2

Um 18.30 Uhr wird die neue Brücke Ponte Genova San Giorgio am 3. August 2020 in Genua feierlich eingeweiht. Sie ersetzt die Morandi-Brücke, die am 14. August 2018 plötzlich einstürzte. Dabei starben 43 Menschen. Es war eine menschliche Tragödie für Genua und das ganze Land. Der Einsturz der Morandi-Brücke bedeutete auch den logistischen Kollaps für die ligurische Hauptstadt, denn diese Brücke verband den östlichen mit dem westlichen Teil der Hafenstadt. Genua und die ganze Halbinsel standen unter Schock. Deswegen ist die Einweihung der Brücke, die den neuen Namen Ponte Genova San Giorgio bekommen hat, auch das Symbol für einen Neuanfang für Genua und ganz Italien. Der Stararchitekt Renzo hat sein Projekt für die neue Brücke seiner Heimatstadt geschenkt. Sein Ziel war es, die Leichtigkeit der neuen Brücke und ihre Formen, die an ein Schiff erinnern, zu betonen. Nicht zufälligerweise spricht Piano oft vom „Schiff“, wenn er die neue Brücke meint. Nachts ist das auch von ihm entworfene Kunstlicht im perfekten Einklang mit dem natürlichen Licht. Geschaffen wurden die Lichter der Straßen und die der Architektur dank des technologischen Know-hows von der Firma iGuzzini. Und so erscheint heute die Brücke in der Dunkelheit wie ein leichtes weißes Schiff.

Die Brücke mit sechs Fahrbahnen ist 1.067 Meter lang, unterstützt von 18 elliptischen, 40 Meter hohen Brückenpfeilern.  


Informationen: www.iguzzini.com

Text: Nicoletta De Rossi

Bilder: Archivio iGuzzini – Skizze: Courtesy of RPBW – Bild hier rechts: Shunji Ishida

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *