Apulien: Margherita di Savoia und seine Schätze

Im apulischen Margherita di Savoia genießt der Besucher die außerordentliche Landschaft der größten Saline Europas, die therapeutischen Eigenschaften der Thermen und das Aroma leckerer Gerichte aus regionalen Zutaten.

saline margherita di savoia 1 cristina de vita

Mit den faszinierenden glitzernden Salzbergen der Saline heißt das Badeort Santa Margherita di Savoia den Besucher willkommen. Vor allen wer alternative Routen für seine Entdeckungsreise in Apulien sucht, der wird hier fündig. Die Saline erstreckt sich auf knapp 20 Kilometer an der Küste entlang und ist seit 1977 ein Naturreservat – ein wahres Paradies für Birdwatching-Liebhaber, die oft das Glück haben, rosa Flamingos zu beobachten. Margherita di Savoia ist aber auch wegen seiner therapeutischen Thermen bekannt – und das bereits seit dem dritten Jahrhundert vor Christus! 

Seit Jahrhunderten existiert bereits die Saline. Ab 1879 wurde die ehemalige Saline di Barletta zu Ehren der italienischen Königin in die aktuelle Salina di Margherita di Savoia unbekannt. Wertvoll und authentisch, wie das Meersalz, ist auch die Küche dieser apulischen Region, die auf lokalen und regionalen Zutaten basiert. Die Wahrscheinlichkeit ist daher hoch in der Gegend gut zu speisen. Und so haben uns Geschmack und Aroma des Menüs in der kleinen und gemütlichen Osteria al Vicoletto wirklich überzeugt. Nach der Vorspeise mit Miesmuscheln folgten duftende primi piatti. Geschmeckt hat uns besonders der Teller Spaghetti mit dem typischen Stängelkohl, geriebener Schale einer Zitrone aus dem Gargano und kleinen regionalen in Ofen gegarten Kirschtomaten. Lecker waren auch die Nudeln Mezze Maniche mit typischem Capocollo aus Martina Franca und Burrata. Als secondo piatto haben wir uns eine Frittura di gamberoni e calamari (frittierte Gambas und Kalmare) gegönnt. Gekrönt wurde die Mahlzeit zum Schluss durch eine süße Versuchung, ein Dessert mit Ricotta, Erdbeeren und Schokolade.

Informationen: Über die Osteria del Vicoletto, mit B&B.

über die Saline www.salinamargheritadisavoia.it ,  www.margheritadisavoia.com/fenicotteri-rosa/ und im Reiseführer über Apulien “Zeit für das Beste“:

Text: Nicoletta De Rossi

Bilder: Cristina de Vita

Erscheinungsdatum: 19.03.2021

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *