Der Giardino Giusti in Verona

Eine wunderschöne Oase nahe der Altstadt von Verona: Der Giardino Giusti öffnet wieder seine Tore und präsentiert den Besuchern erneut seine Schätze.

GiardinoGiusti_Esterno-9a

Wer den Giardino Giusti besucht, der fühlt sich sofort in der Vergangenheit zurück versetzt. In der grünen Veroneser Oase erwachen im Frühjahr wunderbare Blumen, Pflanzen und Bäume wieder zum Leben. Imposant ist die lange schmale Allee aus Zypressen, die in eine Grotte mit einem in den Felsen gehauenen Maskaron endet. Verschiedene Statuen schmücken die Anlage, die der für die Republik Venedig tätige Diplomat Agostino Giusti (1548-1615) als Kulisse für seinen Palazzo entwarf.

Vieles erinnert im Park, wo auch ein Heckenlabyrinth zu finden ist, an die berühmten Gärten der Medici aus der Renaissancezeit – und das war sicherlich kein Zufall, dass die Familie Giusti Ende des 14. Jahrhunderts aus der Toskana nach Verona kam. Im Palast kann man die Privatwohnung “Appartamento 900” besuchen. Kürzlich renoviert, lädt sie in prächtige Säle aus verschiedenen Epochen – vom 16. bis zum 20. Jahrhundert – ein. In den Zimmern kann man auch eine Auswahl an Pflanzen bestaunen, die Anfang des vergangenen Jahrhunderts aus entfernten und exotischen Ländern nach Italien importiert wurden. Sie schmücken diese Räume und bringen deren Architektur besonders zur Geltung.

Wo: Via Giardino Giusti 2, in Verona   
Wann: ab dem 18. Mai 2020, täglich 9:00 – 19:00 Uhr
Informationen zum Garten und Eintritt: www.giardinogiusti.com

Der Giardino Giusti nahm 2019, als einer der 10 schönsten Parks Italiens, am Wettbewerb „Il Parco più bello d’Italia“ teil.

Text: Nicoletta De Rossi

Bilder: Giardino Giusti, Riccardo Gasperoni

Erscheinungsdatum: 16.05.2020

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *