Mit Odissey Sub auf Unterwasserreise rund um Ponza

Tauchliebhaber entdecken mit Odissey Sub die schönen Tauchreviere der Insel Ponza und des ganzen Pontinischen Archipels. Andrea Musella hat sein Tauchcenter dort Anfang Mai feierlich eröffnet.

Odissey-6

Der Name des Tauchcenters Odissey Sub auf der Insel Ponza verbinde ich gleich mit einer geheimnisvollen und vor allem abenteuerlichen Reise. Größtenteils macht eben das die Faszination der Unterwasserwelt und des Tauchens aus. Wie schön ist es, vor der Küste Latiums, nicht weit entfernt von Rom, zu tauchen? Die Frage habe ich Andrea Musella gestellt. Der junge, frischgebackene Inhaber des Tauchcenters Odissey Sub auf der Hauptinsel des Pontinischen Archipels strahlt, wenn er die Möglichkeit bekommt, über Ponza und seine vielfältigen Tauchplätze zu erzählen. Der Mailänder kennt sich sehr gut auf der Insel aus.

Seit seiner Kindheit kennt er das bezaubernde Eiland (sein Vater stammt aus Ponza) und seine Gewässer sehr gut – hier hat er immer seine Schulferien verbracht! Irgendwann konnte Andrea der Schönheit dieses Archipels nicht mehr widerstehen und so entschied er sich nach dem Schulabschluss Mailand zu verlassen. Vor einem Jahr zog er definitiv nach Ponza um, wo er vor kurzem sein Tauchcenter eröffnet hat.

Die Liebe zu Ponza und das Tauchen

„Tatsächlich habe ich mich in diese Insel und in dieses Meer verliebt. Die Stille und die Natur sind hier bezaubernd – und die Möglichkeit, spontan ans Meer zu gehen, finde ich einfach unbezahlbar,“ sagt der Unternehmer, der trotz seines jungen Alters bereits internationale Erfahrung gesammelt hat. Auf meine Frage: „Was bieten Tauchern die Gewässer der Insel?“, antwortet Musella: „Rund um Ponza erwartet die Taucher eine vielfältige Unterwasserwelt. Ob Wracks, Meeresgrotten, Biodiversität, die Insel hat ein abwechslungsreiches Angebot. Bei Tauchen trifft man nicht nur auf gelbe und rote Gorgonien, sondern auch auf viele Fischarten, wie Muränen und Zackenbarschen, Kraken und Brassen. Das Meer ist hier teilweise sehr tief und sehr fischreich. Im April 2021 gab es sogar eine Sensation vor der Küste der Insel: Ein junger Grauwal, der normalerweise im Ozean lebt, wurde hier gesichtet!“ Le Formiche, Faro della Guardia oder Scoglio Rosso: Dies sind nur einige der Tauchplätze rund um Ponza. Andreas Favorit ist aber das Wrack LST 349, denn es bietet „die einzigartige, ja exklusive Möglichkeit, zwei Teile eines 1944 untergegangen Wracks, jeweils in 18 und 26 Meter Tiefe, zu bewundern,“ sagt Andrea Musella entschieden. Das Tauchteam von Andrea ist sehr flexibel und kann „persönlich zugeschnittene“ Tauchpakete anbieten: Jeder kann auf diese Art und Weise seinen Tauchurlaub individuell am schönsten gestalten.

Tipp: Dem Meer zuliebe Andrea, zusammen mit seinem Tauchteam, ist auch Initiator verschiedener „Umweltaktionen“. Dabei bietet er die Möglichkeit, umsonst mit Odissey Sub ans offene Meer zu fahren und zu tauchen. Als Gegenleistung müssen die Taucher jedoch allerlei Müll von der Meerestiefe entfernen.     

Informationen: https://odisseysub.it/

Andrea Musella begleitet seine Gäste bis in maximal 40 Meter Tiefe. Erfahrenen Tauchern bietet er auch Tauchgänge in der Nacht. In seinem Tauchcenter kann man PADI-Kurse für alle Levels besuchen, wobei man den theoretischen Teil auch bequem online erledigen kann. Tauchausflüge gibt es bei ihm, ab 8-10 Jahren, für jedes Alter. In der Tauchbasis kann man auch die Ausrüstung leihen. Auf sein Tauchboot, das für 24 Personen zugelassen ist, dürfen jetzt wegen Corona nur 12 Personen zusteigen. Sara und Herta unterstützen ihn in der dem Hafen nahe gelegenen Tauchbasis und auch bei den Tauchgängen. Bei Odissey Sub kann man auch Tauchgänge inklusive Unterkunft buchen.

Infos über die Insel Ponza hier

Text und Bilder der Insel Ponza: Nicoletta De Ross – Bilder Unterwasser und im offenen Meer: Odissey Sub

Erscheinungsdatum: 29.05.2021

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *