Viel Licht in der Vorweihnachtszeit 2020

Die Vorweihnachtszeit 2020 findet auf der ganzen Halbinsel ohne Weihnachtsmärkte statt, aber mit viel Licht. Die italienischen Städte leuchten dieses Jahr besonders schön, von den Alpen im Norden bis in den Süden.

Azienda di Soggiorno Merano_Tommy Hetzel_ (2)b

Viel Licht erhellt die Altstädte Italiens in dieser so einzigartigen Vorweihnachtszeit 2020: Licht scheint den Weg zu zeigen, der zum Optimismus führt. Dieses gestalterische Element wird auf diese Weise zur Metapher für Hoffnung, Zuversicht und Mut. So leuchtet in Venedig ein „digitaler Weihnachtsbaum“ auf der Piazza San Marco, und im ligurischen Manarola kreieren Lichter eine besondere Weihnachtskrippe.

Die Altstadt des Südtiroler Merans wird von zauberhaftem Lichterglanz beleuchtet. www.merano-suedtirol.it

Ravenna widmet heuer seinen Weihnachtschmuck dem bekanntesten Dichter Italiens, Dante Alighieri, zur siebten Hundertjahrfeier seines Todes – der Sommo Poeta ist in der Stadt der Emilia Romagna begraben. Die ungewöhnliche Beleuchtung besteht aus 15, kursiv geschriebenen Versen mit Hilfe von Lichtern, die über fünf verschiedenen Straßen der Innenstadt strahlen.  www.turismo.ra.it

In der Galleria Nazionale di Arte Moderna e Contemporanea in Rom strahlt ein besonders heller Komet über der dunkelblauen Weihnachtskrippe (Presepe Blu notte), einem Kunstwerk des Künstlers Guido Strazza. Diese Krippe wurde durch die l’APT Basilicata zusammen mit internationalen Krippenmuseum „Vanni Scheiwiller“ von Castronuovo Sant’Andrea (Potenza) realisiert.

Das Zentrum von Potenza in der Basilikata zeigt wunderschönen Lichterschmuck, der für gemeinsames Staunen sorgt. www.basilicataturistica.it

Text: Nicoletta De Rossi

Aufmacher-Bild: Azienda di Soggiorno Merano, Tommy Hetzel

Bilder Meran: Azienda di Soggiorno Merano, Karlheinz Sollbauer

Bilder Ravenna: Luca Concas  

Bilder Potenza: Marco Casino

Bild Rom: Galleria Nazionale d’Arte Moderna e Contemporanea Rom

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *