Unsere Sehnsucht nach Italien wächst mit jedem Tag

Mit dem Vergehen der Wochen und dem Erwachen des Frühlings steigt unsere Sehnsucht nach Italien. Wir vermissen Bella Italia. Wir wissen nicht, wann wir dieses wunderschöne Land und unsere lieben italienischen Freunde wieder besuchen werden können. Mit Geduld und großer Vorfreude können wir uns aber von zuhause aus bereits jetzt auf unseren nächsten Italienurlaub vorbereiten.

Sehnsucht-nach-Italien-Ponza-NDRa

Es war einmal: Unser Urlaub in Italien war noch nicht zu Ende, schon wuchs unsere Sehnsucht nach dem nächsten Italienurlaub. Wir schmieden noch vor Ort Pläne für unsere nächste italienische Reise. Es sind nur einige Wochen vergangen, seitdem das Virus sich in unseren Ländern ausgebreitet hat, und schon ist alles anders. Normalität? Fehlansage!

In diesen Wochen verbringen wir unseren Alltag und unsere Freizeit zuhause. Das tun wir gerne, um uns selbst, unsere Lieben und vor allem die gesundheitlich Schwächeren zu schützen – und das zu Recht. Daher reisen wir auch nicht. Was wir nur vor ein paar Wochen für eine Selbstverständlichkeit hielten, erweist sich jetzt fast als ein Traum, ja eine Fata Morgana. Sämtliche Überlegungen über das Reisen sind momentan eingefroren. Die Experte der Tourismusbranche fragen sich nicht nur nach dem „Wann“, sondern und viel mehr nach dem „Wie“: Wie werden wir zukünftig reisen? Werden wir die Alpen wieder mit unserem Privatwagen passieren? Oder mit speziell ausgerüsteten Bussen und Zügen mit sehr großzügigen Abteilungen? Werden wird doch wieder fliegen können, ohne nach der Landung obligatorisch in eine 14-tätige Quarantäne zu gehen? Auf diese offenen Fragen gibt es noch keine Antwort. Mit der Zeit wächst unsere Sehnsucht danach, vor allem nach dem Reisen in den Süden und nach Italien.

Jetzt zuhause bleiben, um später wieder reisen zu können

Überall in Europa, ja auf der Welt, lautet das Gebot der Stunde: Abwarten und zuhause bleiben. Bewegung, Freizügigkeit, Freiheit, die fehlen uns und wie! Als Ersatz findet das Reisen nach Bella Italia zurzeit in unserem Wohnzimmer und in unserer Küche statt: beim Lesen eines Reisenartikels oder beim Durchblättern eines Reiseführers, beim Zuhören eines alten Reportages, beim Aussortieren der Bilder unseres letzten Italienurlaubs, bei Online-Kochkursen, beim Nachkochen eines italienischen Rezepts  oder einfach nur beim Träumen. Wir wissen nicht genau ab wann und wie, aber wir werden wieder reisen können und unseren Urlaub in Italien verbringen. Die unzähligen Schätze dieses Landes, die jedem beim Ansehen den Atem stocken lassen, werden wir gewiss wieder sehen. Es mag eine Landschaft, eine Altstadt, eine Insel, ein Wanderweg in den Bergen, ein See, ein Strand, eine Kirche, eine Piazza, ein Restaurant, ein Wochenmarkt oder einfach nur der Blick aufs Meer sein.

Wir werden unsere Lieblingsorte sicherlich wieder sehen. Wer weiß, bis dahin wird sich die Natur vielleicht auch in Italien ein Stück Land wieder zurückerobert haben, vielleicht werden wir nur auf Distanz auf einer Piazza einen Plausch halten oder in einer Bar einen Aperitif zu uns nehmen dürfen. Unsere Begegnungen werden wir wahrscheinlich anders gestalten müssen – für eine Weile vielleicht auch auf das typische „baci e abbracci“ verzichten. Und was ist mit dem Dolcevita und dem Dolcefarniente? Werden sie noch in unseren Erinnerungen Platz haben? Doch das Licht, die Wärme und die betörende Schönheit Italiens werden wir wieder spüren und erleben.

Ostern werden wir diesmal mit unseren Lieben zuhause verbringen – und nicht mit „wem wir wollen“ nach dem italienischen Sprichwort: Es wird eine schöne Gelegenheit, um uns weiter über Italien zu informieren und davon zu träumen. Mit jedem Tag wächst unsere Sehnsucht nach dem „…Land, wo die Zitronen blühn… Dahin! Dahin…“ – Johann Wolfgang von Goethe hatte wohl Recht, dieses Land sollte jeder kennen!  

Über Italien wird sonoitalia weiter berichten, sei es durch neue Reiseartikel, die auf den Reisen unserer Autoren noch vor März 2020 basieren, sei es durch die Beschreibung italienischer Produkte, die Rezension eines Buches, ein Rezept oder die Erzählung typisch italienischer Gewohnheiten, die uns Italien direkt nach Hause bringen.

Informationen rund um Italien bei: ENIT

Text: Nicoletta De Rossi Bilder: Nicoletta De Rossi und Harald G. Koch

Erscheinungsdatum: 08.04.2020

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *