Spielzeuge aus Italien auf der Spielwarenmesse 2019

Unwiderstehlich ist der Zauber der Spielwarenmesse in Nürnberg, die heuer ihren 70. Geburtstag feiert. Unter den traditionellen Spielzeugen überzeugen italienische Spielzeughersteller mit originellem und nachhaltigem Angebot und Design.

Fahnen der Spielwarenmesse wehen am Messegelaende. (Flags flying of the Spielwarenmesse on the exhibition grounds.)

Auf der Spielwarenmesse werden jedes Jahr weltweit die aktuellsten Trends in Sachen Spielzeugwaren vorgestellt: Im Jubiläumsjahr 2019 geht es um „Ready, Steady, Play!“ (spielend sich bewegen), „The Wow-Effect“ (Überraschungen erwünscht) und „Toys 4 Kidults“ (Spielzeug für verspielte Erwachsen).

Nicht nur elektronische Spiele werden in Nürnberg präsentiert – dafür wurde dieses Jahr sogar eine eigene Halle eröffnet. Es gibt sie immer noch, die Evergreens, damit sind Holzspielwaren, Modelleisenbahnen, Puppen und Plüsch gemeint. Und überraschend groß ist das Angebot für die traditionellen Spielzeuge auch von den italienischen Ausstellern.

Erinnert sich jemand noch an das Flohspiel? Milaniwood hat dieses traditionelle Geschicklichkeitsspiel als Tennis- oder Basketballplatz neu interpretiert. Die Chips bestehen dabei nicht aus gewöhnlichem Kunststoff, sondern aus nachhaltigem Holz. Zu den Neuheiten für die Spielwarenmesse 2019 gehört auch ein zusätzliches Präzisionsspiel aus Holz: Es gewinnt wer am schnellsten vier Würfel gleicher Farbe senkrecht, waagerecht oder diagonal auf- oder nebeneinander platziert, bzw. stapelt.

Eco & You präsentiert Klassiker der Spielzeugwelt, wie eine Kochnische oder ein Kinderhaus, und Multifunktionsspiele, wie ein Regal in der Form eines kleinen Elefanten. Was ist die Neuheit daran? Alles besteht aus nachhaltigem buntem Karton. Dazu gibt es im Angebot auch Spielzeuge aus Karton in Schwarz-Weiß, welche die Kinder bemalen können.

Den Architekten und Ingenieuren der Zukunft schlägt Corraini Edizioni eine neue Version der 1945 entworfenen Scatola di Architettura MC N. 1 vor: Damals war es mehr ein wertvolles Kunstobjekt des Designers Bruno Munari als ein Spielzeug, eigentlich ein Designobjekt zum Sammeln – heute ist die neue Scatola zu einem für alle erhältlichen Holzspiel geworden.

Informationen: www.spielwarenmesse.de
www.milaniwood.com
www.licpackaging.com
www.corraini.com

Text und Bilder: Nicoletta De Rossi  •  Aufmacher-Bild: Spielwarenmesse  •  Bilder Scatola di Architettura: Corraini Edizioni

Erscheinungsdatum: 02.02.2019

Teile diesen Beitrag