Rom zelebriert den Maler Raffaello Sanzio

Als der Maler, Bildhauer und Architekt Raffaello Sanzio mit nur 37 Jahren am 6. April 1520 in Rom starb, wurde er im Pantheon beigesetzt. Zu seinem 500. Todesjahr widmet ihm die Stadt Rom eine große Ausstellung mit dem Titel „Raffaelo“.

Raffaello La Velata3

Raffaello prägte auf außergewöhnliche Weise die Kunst der Renaissance und beeinflusste diese nachhaltig. Die Schau in der Scuderie del Quirinale in Rom präsentiert den Besuchern insgesamt 200 Meisterwerke des Renaissance-Malers aus Urbino und seiner Zeit, darunter befinden sich Malereien und Zeichnungen, die in so einer Fülle gemeinsam weltweit noch nicht zu sehen waren.

Dazu haben verschiedenste internationale Museen und Kunstgalerien mit Leihgaben beigetragen, wie beispielsweise der Pariser Louvre, die Londoner National Gallery, der Prado aus Madrid oder die Wiener Albertina. Eine entscheidende Rolle bei der Schau hat die Florentiner Galerie der Uffizien gespielt, die 50 Werke, darunter über 40 von Raffaello selbst, zur Verfügung stellte.

Wo: Scuderie del Quirinale, in Rom 

Wann: 5. März – 2. Juni 2020

Informationen: www.scuderiequirinale.it und www.enit.de

Text: Nicoletta De Rossi Bilder: Schau “Raffaello”

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *