„Orerock“: das neue Fischrestaurant von Oreste Romagnolo

Oreste Romagnolo, der Küchenchef des erfolgreichen Restaurants „Oresteria by Ponza“, hat Ende Juli ein neues Lokal auf Ponza, der Hauptinsel des Pontinischen Archipels, eröffnet: „Orerock“.

Orerock 16a NDR

Vom Corso Pisacane aus, der Flaniermeile der Insel Ponza, sieht man gegenüber am Strand der Ortschaft Santa Maria bereits den blauen Kubus des erst in diesem Sommer eröffneten Fischrestaurants „Orerock“. Küchenchef Oreste Romagnolo lächelt jetzt wieder entspannt, als er erzählt, wie viel Arbeit in seinem neuen Lokal steckt.

Ein Pottwal als Logo

„Orerock“ liegt an einer der authentischsten Ecken der Insel Ponza, am idyllischen Strand der Ortschaft Santa Maria: Bei Sonnenuntergang färbt sich das Meer hier fabelhaft rosa. Wer mit dem Boot nach Santa Maria kommt, dem präsentiert sich das blau gestrichene Holzgebäude mit einem großen einzigartigen Schild in der Form eines Pottwals. Das Bild dieses großen Walfisches ist die „Visitenkarte“ des Fischrestaurants und an jeder Ecke des Kubus wieder zu finden. Oreste Romagnolo und sein Team haben es nachhaltig und mit viel Liebe gebaut, eingerichtet und dekoriert – einiges davon selbst gemacht. Vieles ist hier wiederverwertet: vom alten Stuhl, über dem Oma-Schrank bis zu den Ästen, die das Meer im Winter ans Ufer spült und die beispielsweise für das Schild des Restaurants verwendet wurden. Muscheln, Steine aber auch bunte Tücher zieren die blau gestrichenen Vitrinen der Holztische im Inneren. Selbst die Accessoires sind blau abgestimmt: von den Holzschachteln für das Besteck, über die Servietten bis zu den Gläsern. Als Kontrastfarbe dazu hat sich Oreste ein sattes Rot ausgesucht, das am „Korallenbaum“ in der Mitte des Lokals zu finden ist und sich an den Chilischoten-Pflänzchen, welche die Fenster zieren, wiederholt.  

Fischküche vom Allerfeinsten

In dieser gemütlichen und urigen Kulisse genießt man vorzügliche Fischgerichte. Fischliebhaber und Feinschmecker finden bei Oreste alles was das Herz begehrt: Frisch gefangen und schmackhaft zubereitet entdecken die Gäste den Wohlgeschmack des Meeres in Speisen aus Fisch und Meeresgetier. Eine besondere Note verleiht Oreste seinen Gerichten nicht nur durch typisch mediterrane Zutaten, wie Kapernblüte, Basilikum und Queller: In seiner Küche duftet und schmeckt es auch exotisch, dank dem Finger-Lime, dem australischen Limettenkaviar. Alles dient dazu, das Meer möglichst authentisch zu servieren. Oreste achtet dabei auch besonders auch auf die Präsentation seiner Kreationen, sei es bei einer Fischsuppe, einer Portion Nudeln mit Fisch oder einer Platte mit rohem Fisch: Die leckeren Teller sind eine Augenweide.    

Informationen: Orerock 

Infos zum anderen Lokal von Oreste Romagnoli “Oresteria” finden Sie hier

Text: Nicoletta De Rossi

Bilder: Nicoletta De Rossi, Harald G. Koch

Erscheinungsdatum: 28.09.2020

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *