Moderner Schmuck und ausgesuchtes Design zur Schau in Görz

Eine Schau in Görz zeigt Schmuckstücke aus ungewöhnlichen Materialien und in einzigartigen Formen.

009 teca 3 primo piano A

Dreiundvierzig zeitgenössische bunte Juwelen kann man in der Ausstellung „Gioiello e Progetto– dalla forma piana alla tridimensione“ („Juwel und Projekt – von der Fläche bis zur dreifachen Dimension“) im Museum der Mode und der angewandten Kunst in Görz in der Region Friaul-Julisch Venetien bewundern. Entworfen hat diesen ausgesuchten modernen Schmuck Roberto Zanon.

Zanon ist Architekt, Designer und Professor an der Accademia delle Belle Arti in Venedig. Er analysiert und studiert Materialien, wie Pappkarton, PVC oder Filz, und deren möglichen Gebrauch in Schmuckstücken. Um seine Juwelen in dreidimensionaler Form herzustellen, startet er mit dem Schnitt einer Fläche: Es ist erstaunlich, wie viele Schmuckformen man damit kreieren kann. Die meisten seiner ausgestellten Schmuckstücke sind Ringe, es gibt aber auch einige Armbänder und Ohrringe.   

Wo: Museo della Moda e delle Arti Applicate, in Görz

Wann: bis zum 6. März 2022

Informationen über die Schau hier

Text: Sylvia Pastres – Bilder: Schau „Gioiello e Progetto– dalla forma piana alla tridimensione“

Erscheinungsdatum: 13.01.2022

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *