Leoluca Orlando zu Gast in Nürnberg

Leoluca Orlando wird an der von der Petra-Kelly-Stiftung organisierten Nürnberger Tagung „Der Weg über die Kommunen: Flüchtlings- und Asylpolitik in Bayern und Europa!“ teilnehmen.

Orlando_homepageB

Der Oberbürgermeister aus dem sizilianischen Palermo Leoluca Orlando wird bei der Tagung der Petra-Kelly-Stiftung mit Erfahrungen aus erster Hand in Sachen „Flüchtlinge“ zum  brisanten Thema beitragen. Tatsache ist, dass die Flüchtlings- und Asylpolitik der Europäischen Union leider immer noch in einer Sackgasse steckt. Die Lasten der Aufnahme von Schutzsuchenden aus den Krisenregionen in Europa sind nicht gerecht verteilt: Einige Staaten verweigern immer noch die Aufnahme, während andere Nationen durch Regelungen, wie das Dublin-Abkommen, ständig mit einer großen Zahl von Flüchtlingen überfordert werden.

 „Ziel unserer Tagung ist es, Verbände, Migrantenorganisationen und politische Akteure auf kommunaler Ebene an den Diskussionstisch zu bringen, um über Lösungsansätze und Best Practices der (bayerischen) Flüchtlings- und Asylpolitik zu sprechen. Um damit die Europäische Perspektive nicht fehlt, lassen wir uns auch von nicht-deutschen Beispielen inspirieren, wie dem von Palermo. In den Ländern, wo die größte Last der Integration geschultert wird, sind Ansätze für eine Migrations- und Integrationspolitik auch zu finden“, teilt Bildungsreferentin der Petra-Kelly-Stiftung Carmen Romano mit.  

Titel der Veranstaltung: Der Weg über die Kommunen: Flüchtlings- und Asylpolitik in Bayern und Europa!

Wo:  eckstein – das Haus der evang.-luth. Kirche, in Nürnberg  

Wann: am 25. Januar 2020

Informationen: www.petrakellystiftung.de

Anmeldung bis zum 15.01.2020 unter: https://t1p.de/qjp4

Text: Nicoletta De Rossi, Bild: Petra-Kelly-Stiftung

Erscheinungsdatum: 11.01.2020

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *