Italien: wegen Urlaub geöffnet

Nachdem Italien am 3. Juni 2020 die Grenzen zwischen den verschiedenen Regionen und zu Europa wieder geöffnet hat, wächst die Vorfreude auf den Urlaub in Bella Italia: Gebrauchsanweisungen für alle, die nach Italien wollen.

Venedig-HGK-a

Der Urlaub im ersehnten Italien ist seit dem 3. Juni wieder möglich. Auf der Halbinsel darf man zwischen den verschiedenen Regionen jetzt wieder frei reisen. Darüber hinaus ermöglicht die italienische Regierung auch das Einreisen aus dem Ausland, bzw. aus Europa – ohne Quarantäne! Seit mehreren Tagen gibt es in Italien kaum neue Covid-19-Fälle, in den meisten Regionen werden gar keine neuen Fälle angemeldet. Vorsicht bleibt aber noch das Gebot der Stunde, deswegen ist es wichtig für den Italienbesucher, sich genau über ihre Urlaubsregion zu informieren. Die Lockerungen sind ein dynamisches Geschehen und passen sich teilweise der lokalen Situation an. Besteht zum Bespiel in der Region Venetien schon seit dem 1. Juni keine Pflicht mehr für die Schutzmaske im Freien, muss man sie in Mailand noch bis Mitte Juni überall tragen.  

Baci e abbracci? Fehlanzeige in diesem Sommer

Auch in Italien gelten die üblichen Hygiene-Regelungen der Corona-Zeiten: Händewaschen und Abstand halten. Das Tragen der Schutzmaske ist generell in geschlossen Räumlichkeiten, zum Beispiel in den Läden beim Einkaufen oder beim Besuch eines Museums, Pflicht – oder wenn man den Abstand nicht einhalten kann. Den Mindestabstand von 1,5 Meter, bzw. 2 Meter muss man auch in Italien halten, beispielsweise im Restaurant, beim Friseur oder in der Kirche. Aber auch in diesem Fall gibt es Unterschiede unter den Regionen, daher wird es weiter empfohlen, sich vorher genau zu informieren.

Unterwegs in Italien

Ins Auto dürfen auch Personen, die nicht zur Familie gehören, aber mit Abstand und Schutzmaske, d.h. vorne sitzt nur der Fahrer, hinten und versetzt ein Mitfahrer. Keine besonderen Hinweise gibt es im Moment für Motoräder und Mofas. Wer eine erhöhte Temperatur hat (über 37,5 °C) oder schwer atmet, der darf nicht in den Zug steigen (bei Fernzugstrecken wird die Temperatur gemessen!). Ein medizinischer Nachweis, um in bestimmte Regionen einreisen zu dürfen, ist nicht mehr aktuell – die Region Sardinien hatte einen solchen Vorschlag zum Beispiel gemacht. Auf freiwilliger Basis können Italiener die APP Immuni benutzen: Die Anwendung auf dem Smartphone soll Italienern einen Hinweis senden, wenn sie sich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten haben.

Also, ab nach Italien, trotz Kontaktbeschränkungen! Baci e abbracci sind beim Wiedersehen von Freunden und Bekannten im Sommer 2020 jedoch leider nicht erlaubt. Wir werden uns aber die Freude nicht nehmen lassen, wieder in Italien Urlaub zu machen. Wie der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte in einer Pressekonferenz am 3. Juni sagte: „Die Schönheit war in Italien nie in Quarantäne.“ 

Welche Regeln und hygienische Maßnahmen gelten allgemein in Italien?

Aktuelle Informationen finden Sie auf diesen Web-Seiten: 

ENIT, die italienische Zentrale für Tourismus: www.enit.de

Italienische Botschaft in Berlin: Einreise nach Italien 

Deutsches Auswärtiges Amt: Reiseland Italien

Italienisches Gesundheitsministerium: www.salute.gov.it

Italienisches Auswärtiges Ministerium: www.viaggiaresicuri.it

Die Grenze zwischen Österreich und Italien ist zwar noch geschlossen, aber die Durchreise mit dem Auto von Deutschland nach Italien ist ohne Zwischenstopp möglich. Die Schweiz öffnet ihre Grenzen erst wieder am 15. Juni, der Transit „zu touristischen Zwecken“ ist erlaubt: Der Reisende sollte aber nachweisen, dass er ins Zielland einreisen will.

Text: Nicoletta De Rossi

Bilder: Harald G. Koch und Nicoletta De Rossi – Aufmacher-Bild: Venedig

Erscheinungsdatum: 05.06.2020

Teile diesen Beitrag

2 Comments

  1. Für mich ausser Frage, das wir auch dieses Jahr in unser geliebtes 4 Sterne Hotel bei Bozen fahren. Wir wollen so auch Flagge zeigen und unsere Freunde dort unterstützen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *