„Escher“ in Genua

Mit über 200 Kunstwerken wird in Genua die größte Ausstellung über Escher inszeniert.

01_Mano-con-sfera-riflettente-2

Kunstwerke wie „Hand mit spiegelnder Kugel“ (1935) oder „Metamorphose II“ (1939) gehören zu den bekanntesten Meisterwerken des genialen holländischen Künstlers Maurits Cornelis Escher. Ihm widmet Genua eine große Ausstellung mit acht verschiedenen Bereichen, wo der Besucher mit der typischen Darstellung perspektivischer Unmöglichkeiten und optischer Täuschungen konfrontiert wird. Die Schau zeigt Eschers Werke verglichen mit den Werken anderer bekannter Visionäre wie Giovanni Battista Piranesi (1720–1778) und Victor Vasarely (1906–1997). In der verblüffenden Kunst von Escher spielten Kunst, Mathematik, Physik, Natur und Design eine wichtige Rolle. Daraus schöpfte er Inspiration für seine “unmöglichen” Objekte, die Generationen junger Künstler heute noch weiter inspirieren. Seine Objekte oder Gebäude scheinen zunächst normal und natürlich zu sein, dann erweisen sich aber als widersprüchlich, so dass man von „unmöglichen Figuren“ spricht.

Wo: Palazzo Ducale, Piazza Matteotti 9, in Genua  

Wann: 9. September 2021 -22. Februar 2022  

Informationen: www.mostraescher.it

M.C. Escher Metamorphose II

Die Schau wird vom Palazzo Ducale Fondazione per la Cultura und Arthemisia, in Zusammenarbeit mit der M. C. Escher Foundation veranstaltet. Kuratiert wird sie von Mark Veldhuysen – CEO der M.C. Escher Company – und Federico Giudiceandrea, einem der größten Escher-Experten weltweit. 

Text: Sylvia Pastres

Bilder: © 2021 The M.C. Escher Company The Netherlands. All rights reserved www.mcescher.com

Erscheinungsdatum: 13.09.2021

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *