Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff im Frühling

Endlich ist es wieder soweit: Die Südtiroler Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran öffnen wieder ihre Tore für das Publikum. Heuer feiern sie im Zeichen der Biodiversität ihren 20. Geburtstag.

Schloss Trauttmansdorff2

In Form eines natürlichen Amphitheaters erstrecken sich die Gärten von Schloss Trauttmansdorff auf ungefähr 12 Hektar im Südtiroler Meran. Der Höhenunterschied von 100 Metern bietet wunderschöne Perspektiven auf die exotische Gartenlandschaft und atemberaubende Ausblicke auf die Berge der Region und die Stadt Meran. Über 80 Gartenlandschaften erwarten die Besucher hier, und verschiedenste Pflanzen aus aller Welt lassen sich bewundern. Der Besuch der Gärten wird besonders im Frühling zum echten Erlebnis, denn im April können die Besucher das Erwachen der Natur am besten erleben.

Im Mai, wenn unzählige Rosen blühen, verwandeln sich die Gärten zu einem Paradies für Rosenliebhaber. Wie 2020 stehen die Gärten auch heuer im Zeichen der Biodiversität: Unter dem Motto „Diversity“ wird gezeigt, was für eine wichtige Rolle die biologische Vielfalt für das Leben der Menschen, der Tiere und der Pflanzen spielt. 

Wo: St.-Valentin-Str. 51 a, in Meran (Provinz Bozen)
Wann: bis zum 15. Oktober 2021

Informationen: www.trauttmansdorff.it

Text: Sylvia Pastres

Bilder: Schloss Trauttmansdorff

Erscheinungsdatum: 11.04.2021

Teile diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *